Eine Option für Arbeit

Regionale Sozial- und Beschäftigungspolitik muss da gemacht werden, wo die Hilfe gebraucht wird. Und das ist vor Ort, auf Kommunal- und Landkreisebene. Seit 2005 gibt es die Möglichkeit, dass Landkreise als sogenannte Optionskommunen arbeiten. Was verbirgt sich dahinter? Kurz und knapp geschildert: Im Optionsmodell besitzt ein Landkreis die Trägerschaft für die Leistungen für Arbeitssuchende, dass heißt, der Kreis zahlt beispielsweise das Arbeitslosengeld aus. Der Landkreis wird damit der alleinige...

Mehr...