Der Wahlkreis 62 umfasst die Gemeinden Ammerbuch, Bodelshausen, Dettenhausen, Hirrlingen, Mössingen, Nehren, Neustetten, Ofterdingen, Rottenburg am Neckar, Starzach und Tübingen.

Erstmals gehören im Jahr 2011 die Gemeinden Dußlingen, Gomaringen und Nehren nicht mehr zum Wahlkreis 62. Strukturell lassen sich mit Mössingen, Rottenburg und Tübingen drei große Zentren identifizieren, um die sich die Gemeinden anordnen. Besonders reizvoll am Wahlkreis sind dabei die großen Unterschiede zwischen den einzelnen Regionen, die eine ganz unterschiedliche Wirtschaftsstruktur und Bevölkerungsdichte aufweisen.

Insgesamt leben im Wahlkreis Tübingen ungefähr 185000 Einwohner, von denen ungefähr 125.000 am 27.03.2011 zur Landtagswahl aufgerufen sind. Mit 85.000 Einwohner ist dabei Tübingen die größte Stadt im Kreis. Rottenburg kommt auf  43.000 Einwohner und Mössingen auf ungefähr 20.000 Einwohner. Die restlichen Einwohner des Wahlkreises verteilen sich auf Ammerbuch mit 11.000 Einwohnern, Bodelshausen mit 6.000 Einwohnern, Dettenhausen mit 5.500 Einwohnern, Hirrlingen mit 3.000 Einwohnern, Neustetten mit 3.500 Einwohnern, Ofterdingen mit 4.500 Einwohnern und Starzach mit 4.500 Einwohnern.

Diese sehr unterschiedlichen Größenverhältnisse in den verschiedenen Teilgebieten des Wahlkreises machen den Wahlkreis sehr spannend und interessant. Es gilt die Interessen aller Städte und Gemeinden in Einklang zu bringen und bestmöglich in Stuttgart zu vertreten. Dies möchte ich für Sie aufgrund meiner regionalen Verbundenheit und der Kenntnisse der regionalen Unterschiede sowie Gemeinsamkeiten erreichen.