Eine bundesweit einmalige Lösung für Rat- und Hilfesuchende ist jetzt in Tübingen gestartet.

Wer hilft weiter!“ zeigt Wege auf, die durch den manchmal undurchsichtigen Hilfedschungel führen. Das Projekt besteht aus drei Bausteinen, : Ein Internet-Portal des Schwäbischen Tagblatts bietet Zugriff auf alle sozialen Hilfen in Stadt und Landkreis. Das Soziale Hilfetelefon des Deutschen Roten Kreuzes Kreisverband Tübingen (DRK) ist rund um die Uhr erreichbar für die schnelle Auskunft und Vermittlung, und ein Netz von sechs Infostellen für Familien und Senioren er-möglicht bei Bedarf unkompliziert eine persönliche Erstberatung.

Anstoß und die Idee zum neuen Angebot kamen vom DRK Tübingen und vom Kinderschutzbund Ortsverband Tübingen. Das Bündnis für Familie Tübingen und die Universi-tätsstadt Tübingen nahmen sich der Sache an und gewannen weitere Mitstreiter, darunter den Landkreis. Herausgekommen ist ein dicht geknüpftes Netz, an dem rund 270 Träger mit knapp 700 Angeboten beteiligt sind.

 

Soziales Hilfetelefon: Das Soziale Hilfetelefon ist täglich rund um die Uhr erreichbar. Für die schnelle Auskunft und Vermittlung, wenn Sie Hilfe brauchen. Auch in sozialen Notfällen. 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag. Telefon: 0 70 71 / 70 00 77

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>